Das neue pewoStudio
von Planern für Planer

Neuerungen pewoStudio
Version 2.6

Wir vom pewoStudio-Entwicklungsteam möchten Ihnen die neuen Funktionen der neuen pewoStudio Version 2.6 kurz vorstellen. 

 

Neuste Funktionen gegenüber der Version 2.5 sind:

1.     Eine grafische Voransicht des Netzplanes bereits in der Grundkonfiguration

2.     Die Netzberechnung mit der Therm T Kombi als Wohnungsstation mit elektrischer Nachheizung.

3.    Anzeige berechneter Werte in Echtzeit (Nachladeleistung, Volumenströme, etc.)  


 

Grafische Voransicht des Netzplanes

Zur übersichtlicheren Erstellung der Grundkonfiguration wurde eine grafische Voransicht gebaut. Anhand der insgesamt vorhandenen Steigstränge eines Netzes wird eine, wie unten dargestellte Voransicht erstellt. Erst in ihr erfolgt die Auswahl zur Einbindung der Quellenleitung durch Anklicken des Auswahlpunktes. Es wird kein linker oder rechter Verteilbereich wie in der Version 2.5 mehr benötigt. Nach Erstellung der Grundkonfiguration erfolgt, wie bisher, die Erstberechnung und es wird unter „Berechnung“ weitergearbeitet. Dort wird der Netzplan detailliert dargestellt und jede Wohneinheit/Wohnungsstation sowie jeder Leitungsabschnitt können individualisierte Parameter erhalten.

 

Vorschau mit/ohne elektrische Nachheizung, Bild der Wohnungsstation Therm T Kombi bzw. Therm T

 

 

Netzberechnung mit der Therm T Kombi als Wohnungsstation mit elektrischer Nachheizung

Unter „Grundkonfiguration“ < „Netztopologie“ befindet sich unter „Erweiterte Einstellungen“ die Möglichkeit auszuwählen, ob die Wohnungsstation mit („Ja“, Bild der Therm T Kombi) oder ohne („Nein“, Bild der Therm T) elektrische Nachheizung für Trinkwassererwärmung (TWE) sein soll. Die Voreinstellung steht auf „Nein“.

Während ohne elektrische Nachheizung für TWE die Netz-VL-Temperatur nach unten hin auf 55°C begrenzt ist, ist diese mit elektrischer Nachheizung für TWE nach unten auf 40°C begrenzt.

Unter „Grundkonfiguration“ > „Wohneinheit“ können dann noch der zusätzliche Parameter der gewünschten Vorwärmtemperatur eingestellt und weitere Parameter geprüft werden.

In der Modellansicht unter „Berechnung“ kann die einzelne Wohnungsstation ausgewählt und, wie bisher, sowohl in den üblichen Parametern als auch im zusätzlichen Parameter (Vorwärmtemperatur) in den zulässigen Grenzen individualisiert werden.


Detailansicht einer Wohnungsstation